Reisen wie in alten Zeiten mit der Museumsbahn

In der Nähe des Széchenyi Schlosses wurde die Museumsbahn des Verkehrsministeriums mit Dampfbetrieb und einer Spurbreite von 760 mm in 1972 auf die Initiative der Raab – Ödenburg – Ebenfurter  Eisenbahn AG. angelegt.

Die Museumsbahn wird durch die AG Betrieben, den Betriebsdienst verrichten Kindereisenbahner. Die Dampflokomotive und die Waggons wurden Anfang des Jahrhunderts, die im Jahre 2003.neu besorgte Diesellok in 1950. erzeugt.

Obwohl die Strecke der Museumsbahn nur 3600 m lang ist, erfreuen Sie sich sowohl bei den jüngeren, als auch bei den erwachsenen – Eisenbahnfreunden – einer grossen Beliebtheit. Es besteht die Möglichkeit einen Jugendtraum zu verwirklichen und einmal selbst Lokomotivführer sein.

Im Park neben der Station “Kastély” befindet sich eine ständige Ausstellung Schmalspurfahrzeuge, die einen Überblick der einst in Ungarn eingesetzten Schmalspurfahrzeuge schaffen.

An den hier angeführten Tagen verkehrt die Kleinbahn mit der Dampflok, an den restlichen Tagen mit der Diesellok.